Bayern und die digitale Transformation

10.03.2017 Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Landtags diskutieren am 28. und 29. Juni 2017 im Bayerischen Landtag erwartete 300 Teilnehmer aus Verwaltung und Wirtschaft konzeptionelle und praktische Fragen des IT-Einsatzes ebenso wie aktuelle Entwicklungen der rechtlichen, personellen und technologischen Rahmenbedingungen.

Wer nimmt alles teil?

  • Führungskräfte und Fachanwenderinnen/Fachanwender der Öffentlichen Verwaltung des Freistaates Bayern
  • Professorinnen/Professoren und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter der bundesweiten Universitäten und Fachhochschulen
  • Expertinnen und Experten aus der IT-Wirtschaft
Ein repräsentativer und aus allen Bereichen des öffentliches Sektors besetzter Fachbeirat hat die aktuellen Themen und Fragestellungen gebündelt und geschärft, welche dann sowohl im Plenum als auch in den Fachforen und interaktiven Formaten präsentiert und moderiert werden.

Gastland 2017: Frankreich

Frankreich ist für 2017 das offizielle Gastland des 9. Bayerischen Anwenderforums eGovernment. Die Bemühungen um die Digitalisierung des Verwaltungshandelns sind dort weit vorangeschritten: So zahlen zwei von drei Franzosen ihre Steuern online, 93% fordern einen Auszug aus dem Strafregister online an und sogar 80% der Landwirte beantragen die Hilfen aus der gemeinsamen Agrarpolitik papierlos. Zahlen, die allen Vorurteilen gegenüber der öffentlichen Verwaltung zum Trotz belegen, wie weit die elektronische Kommunikation inzwischen den Alltag der Behörden in Frankreich bestimmt. Die Vorreiterrolle Frankreichs bei der Digitalisierung von Behördendiensten wurde zuletzt durch ein UNO-Ranking deutlich, bei dem das Land in diesem Bereich weltweit hinter Südkorea, Australien und Singapur an vierter Stelle steht. In Europa belegt Frankreich vor den Niederlanden und Großbritannien sogar die Spitzenposition. Begonnen hatte die Digitalisierung der öffentlichen Dienstleistungen in Frankreich schon 2001 mit der Inbetriebnahme der Internetseite www.service-public.fr, auf der fast alle Formulare online abrufbar sind. Des Weiteren kann der Bürger auch sein eigenes Verwaltungskonto unter www.mon.service-public.fr anlegen, über das er eine Vielzahl von Formalitäten erledigen kann. Voraussetzung für die kontinuierliche Weiterentwicklung ist ein durch die Regierung verabschiedeter Aktionsplan, der die weitere Digitalisierung von Schulen, Universitäten, Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung vorantreiben soll: Das Ziel besteht in der Einführung eines integrierten staatlichen Informationssystems, das die Dienste verschiedener Behörden auf einer Plattform zusammenführt. Besonders innovative Projekte werden dabei von einem für die Modernisierung des Staates bereitgestellten Investitionsfonds gefördert.

Als Gastland des diesjährigen Bayerischen Anwenderforums werden hochrangige Vertreter der französischen Verwaltung über Strategien, Erfahrungen und Perspektiven der Grande Nation berichten und zu einem fruchtbaren Austausch beitragen. Die französisch-bayerische Freundschaft blickt dabei auf eine lange Tradition zurück, die bereits 1756 durch den Vertrag von Compiègne in der Folge der „Umkehrung der Allianzen“ eingeleitet wurde. Aus der jüngeren Geschichte sei an dieser Stelle auf das „Französisch-bayerische Symposium zur elektronischen Verwaltung“ aus dem Jahr 2005 verwiesen: Unter der Schirmherrschaft des damaligen Premierministers Jean-Pierre Raffarin und des bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber wurden Inhalte wie „Interoperabilität der Verwaltungen in Europa“, „Sicherheit von Transaktionen“ und „Geographische Informationssysteme“ diskutiert – Themen, die auch heute noch große Relevanz besitzen.

Wann?

teaser_wann.gif
1. Tag, 28. Juni 2017
09.15 - 17.00 Uhr
Abendveranstaltung ab 17.30 Uhr in der Landtagsgaststätte im Maximilianeum
2. Tag, 29. Juni 2017
09.00 - 15.30 Uhr

Wo?

teaser_wo.gif
Bayerischer Landtag
Maximilianeum
Max-Planck-Straße 1
81675 München
>>>Google-Maps

Was?

teaser_was.gif
Datenschutzgrundverordnung | Elektronische Beschaffung | Elektronische Identifikation | Registerverfahren und Geodaten | Mobile Anwendungen, mobile Verwaltung | Cybersicherheit | uvm.

Schirmherr der Veranstaltung

2017-03-15_bayawf_schirmherr.png

Medienpartner der Veranstaltung

2017-03-15_bayawf_medienpartner.png

Veranstalter

INFORA Management Consulting
Seit 2009 Ausrichter des Bayerischen Anwenderforums, das als Jahres-treffen der bayerischen Landes-verwaltung sowie derer Kommunen und Bundesbehörden im Freistaat Bayern etabliert ist und eine geeignete Plattform zum Austausch bietet.